CAN THO

Can Tho, Vietnam

Can Tho, die größte Stadt im Mekong Delta, ist der beste Ort, um die lebhaften schwimmenden Märkte, für welche die Region berühmt ist, zu besuchen. Can Tho, das auch von einer Khmer Minderheit bewohnt ist, ist umgeben von einem Netzwerk an landschaftlich reizvollen Flüßen und kleinen Kanälen, grasgrünen Reisfeldern und schattigen Plantagen tropischer Früchte.

Can Tho hat viel zu bieten. Gäste können sich an Board eines traditionellen Sampan bei einem luxuriösen Gourmetfrühstück verwöhnen lassen oder eines der vielen kleinen hölzernen Boote mieten und sich mitten durch das bunte Treiben der Märkte von einem Einheimischen rudern lassen. Wer lieber das Landleben vorzieht, der borgt sich ein Fahrrad aus und erkundet die vielen kleinen Dörfer entlang der Kanäle. Gastfreundschaft wird hier am Land groß geschrieben - man wird oft und gerne auf eine Tasse Tee eingeladen. Was auch immer man tut in Can Tho, der Charme der Einheimischen und die friedliche Landschaft garantieren Entspannung pur!


Die besten Sehenswürdigkeiten



Die Hauptattraktion sind ohne Zweifel die schwimmenden Märkte in und um Can Tho. Die beste Zeit für einen Besuch ist der frühe Morgen, denn das geschäftige Einkaufen, Verkaufen und Handeln dauert nur ein paar Stunden. Idealerweise besucht man die Märkte zwischen 6 und 9 Uhr. Die Märkte finden in der Mitte besonders breiter Flußabschnitte statt und Obst und Gemüse wird an langen Stangen aufgefädelt, sodaß man schon von Weitem sieht, was auf den Booten jeweils verkauft wird. Das angebotene Obst ist absolut frisch und in bestem Reifezustand. Einkaufen lohnt sich hier, aber Handeln ist unerläßlich.

Die 3 besten Schwimmenden Märkte:

  • Cai Rang Schwimmender Markt
    Sollten Sie nur einen Markt besuchen, dann unbeding diesen. Cai Rang ist der größte schwimmende Markt im Mekong Delta. Über den Mark spannt sich eine Brücke, von der man tolle Aussichten auf das bunte Treiben am Wasser hat.

  • Phong Dien Schwimmender Markt
    Befindet sich ca. 20km außerhalb von Can Tho, ist viel weniger überlaufen von Touristen und unbedingt einen Besuch wert. Einen Besuch sollte man aber sehr zeitig in der Früh einplanen, denn nach 8 Uhr ist hier tote Hose.

  • Phung Hiep Schwimmender Markt
    Liegt gleich neben dem Highway 1 und befindet sich knapp mehr als 1km außerhalb von Can Tho. Ideal, wenn man nicht viel Zeit hat.

  • Can Tho Pictures

    Aktivitäten

  • Auf einer luxuriösen Bootsfahrt in einem traditionellen Sampan (Holzboot) lassen sich nicht nur die schwimmenden Märkte entspannt genießen, sondern auch ein frisch an Board zubereitetes Gourmetfrühstück.

  • Die vielen kleinen Kanäle erkundet man am besten in einem der hölzernen Ruderboote, die von den Einheimischen gesteuert werden. So kann man am besten das Leben entlang der Kanäle beobachten - Kamera nicht vergessen!

  • Wem es aufs Land zieht, der leiht sich am besten ein Fahrrad aus. Auf schmalen asphaltierten Wegen, die nur von Fußgängern und Radfahrern benutzt werden, fährt man durch hellgrüne Reisfelder, Kokospalmwälder und Mangoplantagen. Unterwegs trifft man auf die unglaublich freundlichen Einheimischen und bekommt einen Geschmack vom beschaulichen Lebensstil des ländlichen Vietnam. Die beste Art, einen entspannten Nachmittag zu verbringen!

  • Essen

    Im Mekong Delta werden die besten tropischen Früchte Vietnams angebaut. Probieren Sie die vielen frischen Früchte, die auf den Märkten angeboten werden, wie z.B. Mango, Durian, Pomelo, Longan oder Jackfruit.


    Hotels

    Die besten Hotels und günstigsten Angebote für Unterkünfte in Can Tho finden sie hier: Can Tho Hotels.


    Klima

    Tropisches Klima mit ganzjährig hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit. Die Temperatur beträgt im Jahresdurchschnitt 27C. Die beste Zeit für einen Besuch ist November bis Februar, wenn es etwas kühler und trockener ist.


    Video

    Get the Flash Player to see this player.


    Reisenotizen

    Wir erreichten Can Tho nach einer 10-stündigen Fahrt mit Boot, Cyclo und Taxi von Phnom Penh, Kambodscha. Die ganze Fahrt war sehr schön und interessant, aber etwas lange. Für alle, die von Phnom Penh nach Can Tho reisen, empfehle ich, die Anreise mit einer Nacht in Chau Doc zu unterbrechen.

    In Can Tho übernachteten wir im Nature Mekong, das außerhalb der Stadt liegt, aber gleich neben dem schwimmenden Markt von Cai Rang. Der Markt war toll! Meiner Frau fiel auf, daß jedes Boot sein Warenangebot auf einer langen Stange anpries. Noch besser als der Markt hat uns eine Fahrt durch die kleinen Kanäle mit einem hölzernen Ruderboot gefallen. Wenn man genug Zeit hat, sollte man diese kleinen Wasserwege und Seitenarme unbedingt erkunden. Obwohl man das über örtliche Reisebüros buchen kann, kann man sich das auch ganz leicht selbst organisieren. Man wird überall von Einheimischen angesprochen, die Bootstouren anbieten.

    Wir haben uns in Can Tho Fahhrräder gemietet und sind damit auf kleinen Feldwegen aufs Land gefahren und haben auf schmalen Brücken kleine Kanäle überquert, wobei uns ständig Gruppen kleiner Kinder nachliefen und ganz aufgeregt "hello, hello!" zuriefen. Die Leute waren ganz unbeschreiblich freundlich hier - mehr als einmal wurden wir auf Tee eingeladen. Eine Radpartie aufs Land können wir nur empfehlen!

    Haben auch Sie Tips oder tolle Eindruecke von Ihrem Vietnamurlaub, die Sie gerne weitergeben möchten? Erzaehlen Sie uns davon und wir veröffentlichen die Besten davon auf unserer Website!