HALONG BUCHT

Halong Bay

Die 1994 von der UNESCO als Weltkulturerbe designierte Ha Long Bucht ist eine der spektakulärsten Landschaften in Vietnam. Die Bucht befindet sich vor der Küste im äußersten Nordosten des Landes, wo auf einer Fläche von 1553 km2 tausende von kleinen und größeren Inseln aus Kalk im Meer verstreut sind. Viele von ihnen wurden durch Erosion von Wind und Wasser zu bizarren Türmen geformt, die aus dem türkisgrünen Meer ragen und der Landschaft eine märchenhafte Erscheinung verleihen. Auf den Inseln findet man unzählige Grotten und Höhlen, deren Wände und Böden mit fantastischen Stalaktiten und Stalagmiten bedeckt sind.

Der Name Ha Long läßt sich mit "herabsteigender Drachen" übersetzen und stammt von einer populären Entstehungslegende des vietnamesischen Volkes. Nach diesem Mythos gebaren ein Drachen und eine Fee hundert Kinder, wovon die Hälfte bei der Feenmutter in den Bergen und Tälern blieben, während die andere Hälfte mit dem Drachenvater das Meer eroberten. Bis zum heutigen Tag bezeichnen sich die Vietnamesen nach dieser Legende als "Kinder des Drachens und der Fee."

Ha Long Bay ist bis auf einige schwimmende Fischerdörfer unbesiedelt und wurde daher weitgehend von menschlichen Eingriffen verschont. Mit einem Boot auf dem jadegrünen Wasser der Ha Long Bay zu gleiten, vorbei an hunderten winzigen Inseln mit messerscharfen Kalkformationen ist ein wahrhaft magisches Erlebnis und ohne Zweifel einer der Höhepunkte jeder Vietnamreise.

Anmerkung: Bitte achten Sie ganz besonders darauf, weder auf den Inseln noch in den Höhlen Müll zu hinterlassen. Die wachsende Zahl an Touristen hat an einigen Orten dazu geführt, daß Abfall achtlos weggeworfen wird. Helfen Sie mit, die Umwelt zu schützen und kaufen Sie keine Gegenstände, die aus Korallen, Muscheln, Stalaktiten oder Stalagmiten bestehen.


Die besten Sehenswürdigkeiten

  • Grotten und Höhlen
    Auf den Kalkinseln findet man tausende von Grotten und Höhlen, die von winzig bis riesengroß reichen. Einige der Höhlen kann man gegen einen geringen Eintrittspreis besuchen. Die imposantesten und beliebtesten davon sind Hang Dau Go (Höhle der hölzernen Pfahle), Hang Thien Cung (Grotte des Himmlischen Palastes), Dong Me Cung (Grotte des Labyrinths) und Hang Trong (Trommelhöhle), wobei man in allen großartige Stalaktiten und Stalagmiten bewundern kann. Die Höhlen wurden mit hölzernen Stiegen, Pfaden und elektrischem Licht ausgestattet und man sollte sich einen Besuch nicht entgehen lassen. Einige der Wege, die zu den Höhlen führen, bieten spektakuläre Aussichten auf die umliegenden Inseln und das Meer.

  • Aktivitäten

  • Bootsfahrt
    Egal, ob man ein einfaches Holzboot für einen Tagesausflug mietet oder eine mehrere Tage dauernde Luxuskreuzfahrt auf einer prächtigen Junke bucht, man wird von Ha Long Bay begeistert sein. Die meisten Reisebüros, speziell in Hanoi, können die Tagesausflüge auf Booten oder eine Kreuzfahrt organisieren. Sehr empfehlenswert!

  • Seekajaken
    Auf dem stillen, smaragdgrünen Wasser der Ha Long Bay zu paddeln ist ein außergewöhnliches Erlebnis. Mit dem eigenen Boot unterwegs zu sein hat auch den Vorteil, daß man überall an Land anlegen kann, wo man will und kleinere Inseln und versteckte Buchten erkunden kann, wo größere Boote nicht anlegen können. Eine Kajaktour bucht man am besten in Hanoi, wobei man die Wahl zwischen Tagesausflügen oder mehrtägigen Abenteuern inklusive Camping auf einer der kleineren Inseln hat.


  • Hotels

    Die besten Hotels und günstigsten Angebote für Unterkünfte in Halong Bay finden sie hier: Halong Bay Hotels.


    Klima

    Die Ha Long Bucht kann das ganze Jahr über besucht werden, wobei es in den Wintermonaten (Februar bis April) oft Regen und Nebel geben kann, was die Sicht beeinträchtigt. Wirbelstürme und tropische Stürme sind in den Sommermonaten häufig und können dazu führen, daß Bootsfahrten verschoben oder überhaupt abgesagt werden müssen.


    Video

    Get the Flash Player to see this player.


    Reisenotizen

    Die aus der Ha Long Bucht herausragenden Kalkformationen sind eine der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten Vietnams und das aus gutem Grund. Sie sind einfach ein umwerfender Anblick! Als wir die Ha Long Bucht erreichten, war es bewölkt und etwas nebelig. Anfangs waren wir über das schlechte Wetter etwas enttäuscht, aber der Nebel, das türkisgrüne Wasser der Bucht und die Kalktürme ergaben eine mystische Atmosphäre.

    Wir machen uns normalerweise nicht viel aus Höhlen, aber die Höhlen der Ha Long Bucht sollte man unbedingt besuchen. Die riesigen "Räume" mit den wunderschönen Felsformationen sind einfach toll, ebenso wie der Ausblick von den Höhlen auf das Meer.

    In Hanoi gibt es viele Reisebüros, die entweder eine private Tour oder eine Gruppenfahrt zur Ha Long Bucht organisieren können. Private Touren sind erstaunlich preiswert und haben den Vorteil, daß man sein Tempo selber bestimmen kann und sich die Inseln und Höhlen in Ruhe anschauen kann. Wenn man mehr als einen Tag in Hanoi ist, sollte man unbedingt zumindest einen Tagesausflug zur Ha Long Bucht machen.

    Haben auch Sie Tips oder tolle Eindruecke von Ihrem Vietnamurlaub, die Sie gerne weitergeben möchten? Erzaehlen Sie uns davon und wir veröffentlichen die Besten davon auf unserer Website!