KON TUM

Kon Tum

Die kleine, am ehemaligen Ho Chi Minh Trail gelegene Provinzhauptstadt Kon Tum hat es bislang geschafft, abseits des Touristentrampelpfads zu bleiben. Die wunderschöne hügelige Gegend um Kon Tum war Schauplatz schwerer Kämpfe während des Vietnamkriegs, u.a. spielte sich hier auch die berüchtigte Belagerung der Viet Cong von Charlie Hill ab, die traurige Berühmtheit erlangte. Heute werden hier Gummibäume, Pfeffer und Kaffee angepflanzt und im flachen Grasland zwischen den Hügeln weiden Kühe.

In der dünn besiedelten Gegend leben hauptsächlich verschiedene Hill Tribes, u.a. die Jarai, Bahnar, Sedang und Rengao. Ein Besuch eines der hill tribe Dörfer ist ein unvergeßliches Erlebnis und bietet eine tollen Einblick in die traditionelle Lebensweise dieser ethnischen Minderheiten.


Sehenswürdigkeiten

Trotz seiner geringen Größe und relativ isolierten Lage hat Kon Tum für den abenteuerlustigen Reisenden eine Reihe attraktiver und interessanter Sehenswürdigkeiten anzubieten.

  • Hill Tribe Dörfer
    Am Stadtrand von Kon Tum liegen einige Bahnar Dörfer, die man leicht zu Fuß erreichen kann und ideal sind, wenn man sich nicht länger als einen Tag in Kon Tum aufhält. Die Bewohner sind sehr gastfreundlich, aber man sollte nicht vergessen, daß es sich um echte Dörfer und keine lebenden Museen handelt. Daher unbedingt die Privatsphäre der Bewohner respektieren!

  • Rong Haus
    Rong Häuser sind große, kommunale Bauten, die auf Stelzen gebaut sind und mit Schilf gedeckt sind. Sie werden von den ortsansäßigen Stämmen als Treffpunkt für wichtige Ereignisse wie z.B. Hochzeiten und andere Feste verwendet. Sie stellen auch eine Art Gemeindezentrum dar. Das Rong Haus von Kon Tum liegt nur wenige Minuten vom Stadtzentrum entfernt und ist ein besonders großes und schönes Exemplar.

  • Waisenhaus
    Obwohl es sich bei einem Waisenhaus nicht um das handelt, was man normalerweise als Sehenswürdigkeit bezeichnet, ist ein Besuch der zwei Waisenhäuser in Kon Tum auf jeden Fall einen Besuch wert. Sowohl die Angestellten als auch die hier lebenden Kinder sind sehr herzlich und freuen sich über jeden Besuch. Besonders die Kinder genießen die Aufmerksamkeit und brennen darauf, mit Besuchern zu spielen. Die Waisenhäuser überleben ausschließlich durch Spenden, sodaß jeder noch so kleine Beitrag (materiell oder finanziell) sehr geschätzt wird.

  • Katholisches Priesterseminar und Holzkirche
    In Kon Tum befinden sich zur Überraschung vieler Besucher ein kleines katholisches Priesterseminar und eine schöne Kirche aus Holz. Beides wurde von den Franzosen während der Kolonialzeit gegründet und ist einen Besuch wert.

  • Kon Tum, Vietnam

    Aktivitäten

  • Besuch eines Hill Tribe Dorfes
    Je nach Zeit und Laune kann man einen Besuch im Rahmen eines Nachmittagsspaziergangs einplanen oder aber einen abenteuerlichen Trek zu mehreren Dörfern inklusive Übernachtung planen.

  • Waisenhaus
    Die Kinder der beiden Waisenhäuser genießen es sehr, wenn Touristen zu Besuch kommen und mit ihnen spielen. Die größeren Kinder nutzen diese Gelegenheiten auch gerne dazu, ihre Englischkenntnisse auszuprobieren.

  • Hill Tribe Museum im Priesterseminar


  • Hotels

    Die besten Hotels und günstigsten Angebote für Unterkünfte in Kon Tum finden sie hier: Kon Tum Hotels.


    Klima

    Tropisches Monsunklima mit zwei ausgeprägten Jahreszeiten. Die Regenzeit dauert von Mai bis Oktober, die Trockenzeit von November bis April. Die Temperatur beträgt im Jahresdurchschnitt 24C.



    Video

    Get the Flash Player to see this player.


    Reisenotizen

    Wie überall im Zentralen Hochland ist auch die Gegend um Kon Tum spektakulär. Die Landschaft mit ihren sanften Hügeln ist wunderschön, die Menschen umwerfend freundlich und das Essen herrlich. Als wir in Kon Tum ankamen, besuchten wir zuerst ein Bahnar Dorf außerhalb der Stadt. Obwohl das Dorf sehr ärmlich wirkte, war es sauber und nett, inklusive einem fantastischen Rong Haus am Dorfplatz, von dem man eine tolle Aussicht auf den unten vorbeiziehenden Fluß hatte.

    Zum Abendessen waren wir in einem köstelichen vegetarischen Restaurant, das zwar zuerst nicht besonders einladend aussah, aber das Essen hat uns dann mehr als überzeugt! Alle Gerichte bestanden aus Tofu, Gemüse und Obst und waren so zubereitet, daß sie Fleisch und Fisch imitierten. Sehr schmackhaft! Nach dem Essen verbrachten wir noch einen angenehmen Abend bei Fruchtshakes im Eva Cafe, das wir sehr empfehlen können.

    In Kon Tum gibt es, im Gegensatz zu vielen anderen Städten im Zentralen Hochland, sehr viel zu besichtigen. Das Rong Haus in der Stadt, ebenso wie das Priesterseminar und die Holzkirche sind interessant. Ein unvergeßliches Erlebnis war der Besuch im Waisenhaus von Kon Tum. Die Kinder waren so aufgeregt, als sie uns sahen und wir verbrachten mehrere schöne Stunden damit, mit ihnen zu spielen.

    Haben auch Sie Tips oder tolle Eindruecke von Ihrem Vietnamurlaub, die Sie gerne weitergeben möchten? Erzaehlen Sie uns davon und wir veröffentlichen die Besten davon auf unserer Website!